Der Historiker ist ein Schandmaul, das die Toten schikaniert. Voltaire

 

Prof. Dr. Matthias Steinbach

 

Zur Person:

Geboren 1966 in Jena, verheiratet, zwei Töchter (Marlene und Maya).

Abitur 1986 an der Kinder- und Jugendsportschule „Werner John“ in Jena. Spielte für den FC Carl Zeiss Jena (DDR Junioren-Oberliga) und Wismut Gera (DDR-Liga) Fußball.

1986-1988 Grundwehrdienst NVA in Delitzsch (Kraftfahrer, Koch, Heizer).

1988 - 1993 Studium der Geschichte, Sportwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Philosophie und Kunstgeschichte in Jena.

Studienaufenthalte in Rom, Sevilla, Paris und Metz.

Mitarbeit am Editionsprojekt CD-ROM "Heinrich Pestalozzi" am Lehrstuhl für Historische Pädagogik (Leonard Friedrich) 1993/94.

I. und II. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (1993/1995).

Promotion zur Biographie Alexander Cartellieris 1998 bei Prof. Dr. Hans-Werner Hahn. Habilitation zum Thema "Pädagogik, Bildungsreform und soziale Frage als universitäre Herausforderung" (2005).

Mitarbeiter am Historischen Institut und Lehrtätigkeit am Christlichen Gymnasium in Jena von 1998 bis 2007.

Im Wintersemester 2006/07 Vertretung der Professur für Didaktik der Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Seit 2007 Professor für Geschichte und Geschichtsdidaktik an der TU Braunschweig.

Liebster Ort: die Berge der Tatra im Heimatland meiner Frau Martina

Lieblingsautor: Friedrich Nietzsche

Lieblingsmaxime: „Die besten Ideen scheitern an den Leuten.“ (Brecht)

Lieblingsbeschäftigung: Spielen

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

  • Egodokumente und Bildungsgangdidaktik
  • Geschichtsvermittlung und Geschichte der Geschichtswissenschaft
  • Deutsche Geschichte des 18. - 20. Jahrhunderts
  • Europäische Grenzräume 
  • Deutsch-westeuropäische Kulturbeziehungen im Umfeld des Ersten Weltkrieges
  • Herausgeber der Reihe "Manuskript. Archiv für Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte"

Telefon:

0531/391-8611

 

Email:

m.steinbach(at)tu-bs.de

Feriensprechzeiten:

Donnerstag, 4.8.16, 12:30 - 14:00 Uhr

Donnerstag, 15.9.16, 10:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung